Mittelstand in Bayern

Mittelstand in Bayern


Der bayerische Mittelstand
  • „Eine Minute vor Zwölf“ – Mittelstand schreibt Brandbrief an die Ministerpräsidenten
    18 Wirtschaftsverbände fordern in einem Brandbrief die Ministerpräsidenten der Bundesländer auf, das Wachstumschancengesetz schnellstmöglich zu verabschieden. Der Vorwurf: Der Bundesrat blockiere die Rettung des deutschen Mittelstands.  In dem am Sonntag veröffentlichten Brandbrief steht deutlich: „Es steht nichts weniger auf dem Spiel als die Rettung des deutschen Mittelstands“. Dieser bilde 99.. […] [1]
  • Verwaltungsgericht Ansbach weist Klage gegen Rückzahlung der Corona-Soforthilfen ab
    Im Rechtsstreit um die Rückzahlung der Corona-Soforthilfen hat das Verwaltungsgericht Ansbach nun ein Urteil gesprochen und die Klage eines in Bayern ansässigen Unternehmens abgewiesen. Zu der mündlichen Urteilbegründung hieß es, dass die Verwaltungspraxis der Bezirksregierungen von Beginn an einheitlich erfolgt sei. Personalkosten seien stets als nicht zu berücksichtigen mitgeteilt worden… […] [1]
  • Wie die digitale Transformation den Arbeitsmarkt auf den Kopf stellt
    Immer wieder wurde in den letzten Jahren die digitale Transformation heraufbeschworen, doch erst in den Pandemiejahren begannen viele Unternehmen, die vorhandenen Potenziale auch zu nutzen. Der Einsatz leistungsfähiger, digitaler Technologie hat sich für viele Branchen in kürzester Zeit als echter Game-Changer erwiesen. Nicht nur lassen sich viele Aufgaben schneller erledigen… [1]
  • Mittelstand beklagt Wirtschaftskrise und Bildungsnotstand
    Wie geht’s Deutschland? Diese Frage stellte der Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW) in einer Blitz-Umfrage im Dezember. Das Ergebnis: Mehr als 84 Prozent der mittelständischen Unternehmen sagen, dass sich die wirtschaftliche Lage in Deutschland in den letzten zwölf Monaten verschlechtert oder erheblich verschlechtert hat. Rund 43 Prozent der befragten Mittelständler gaben außerdem… […] [1]
  • Konkrete Anwendungen von Chatbots und KI im Fokus: Das assono KI-Forum live in Bad Oeynhausen
    Das assono KI-Forum findet zweimal jährlich in verschiedenen Städten Deutschlands statt und richtet sich speziell an Entscheider und Projektverantwortliche von Digitalisierungsprojekten. Das nächste assono KI-Forum wird im Februar 2024 live im nordrhein-westfälischen Bad Oeynhausen ausgetragen. Aufgrund der großen Nachfrage findet dieses Mal am 20. Februar 2024 ein Zusatztermin für öffentliche… […] [1]
  • Mittelstand zeigt Solidarität bei Bauernprotesten
    Im Streit um die Subventionen in der Landwirtschaft haben seit 8. Januar zahlreiche Bauernverbände mit umfangreiche Protestaktionen reagiert. Eine Woche lang fanden in ganz Deutschland Demonstrationen statt. Für eine als Abschlusskundgebung bezeichnete Großdemonstration am vergangenen Montag in Berlin schlossen sich den Landwirtinnen und Landwirten auch Handwerker, Spediteure, Gastronomen und weit […] [1]
  • Waldökologie im Wandel: Herausforderungen und Chancen für moderne Forstbetriebe
    Die Waldökologie ist einem stetigen Wandel unterworfen, der moderne Forstbetriebe vor neue Herausforderungen stellt, aber auch vielfältige Chancen bietet. Angesichts des Klimawandels und der zunehmenden globalen Umweltveränderungen müssen Forstbetriebe ihre Praktiken anpassen, um die Resilienz und Nachhaltigkeit der Wälder zu gewährleisten. Dies erfordert ein tiefgreifendes Verständnis der Waldöko […] [1]
  • Kostenlose Fortbildungen im Bereich Digitalisierung und KI
    „Wer rastet, der rostet“, ist eine altbekannte Weisheit, die vor allem auf die digitalen Strategien von Unternehmen zutrifft. In Zeiten stetig und immer schneller fortschreitender Digitalisierung und künstlicher Intelligenz fällt es vielen Unternehmen schwer, Schritt zu halten. Problematisch daran ist, dass diejenigen, die nicht ständig auf dem Laufenden bleiben, schnell… [1]
  • Mittelstand distanziert sich ausdrücklich von radikalen Aktionen
    Vor Beginn der geplanten, bundesweiten Protestaktionen, an denen sich im Raum München am morgigen Montag auch Handwerksbetriebe und weitere mittelständische Unternehmen beteiligen wollen, appelliert der BVMW Bayern an alle Teilnehmer, ausschließlich friedlich das demokratische Demonstrationsrecht zu nutzen. Gegenüber der Main Post betonte Achim von Michel, Politikbeauftragter im Verband der Mittel […] [1]
  • Zinsforderungen zurückgenommen – Rückmeldungen bisher nur von jedem Zweiten – Erster Gerichtstermin im Januar
    Die Rückmeldungen zu den Corona-Soforthilfen, die von der Staatsregierung im Herbst 2022 überraschend gefordert wurden, laufen schleppend. In gut zwei Wochen läuft die Frist, die von der Staatsregierung bereits um ein halbes Jahr verlängert wurde, ab. Für mögliche Härtefälle gibt es nun doch mehr Zeit. „Es haben nur 45% der… [1]
 e.dinbayernmittelstandw.ww[1] 

Nach oben scrollen